Presse

Berlin, 26. Januar 2018.Das Berliner Start-up perto ist seit dem 1. Januar 2018 Partner imInnovationsprogramm „:agileaccelerator“derE.ON Energie Deutschland GmbH. In demstrategisch ausgerichteten Förderprogramm unterstützt E.ON jeweils drei Monate lang Start-upsund Einzelpersonen, die mit einervielversprechendeninnovativenGeschäftsidee zur Energiewelt von morgenüberzeugen. E.ON CEO Dr. Johannes Teyssen ließ sich am 18. Januar von denperto GründernDr.Sebastian Schröer und Frank Krischok in Berlin das Geschäftsmodell präsentieren: Das Start-upsetzt aufden schnellen und einfachen Austausch alter, ineffizienter Heizungspumpen durch moderne, energiesparende Hochleistungspumpen. Das großeEnergiesparpotenzial, das im Pumpentausch schlummert, hat den Energieriesenüberzeugt: Das Gründer-Teamkann sich nun über eine Finanzspritze und überdiverseCoachings freuen.Auch bekommt perto die Möglichkeit, eigene Pilotprojekte gemeinsam mit E.ON zu realisieren. Beim „Demo Day“ Anfang Mai werdendieErgebnisse einem Kreis potenzieller Investoren vorgestellt.

Ansprechpartnerin
Nike Hornbostel
perto GmbH, Torgauer Straße12–15, 10829 Berlin
E-Mail: nike@perto.de, Telefon: 030 959984352
www.perto.de

PDF (414 kB)

Start-up perto feiert erstes Jubiläum

Berlin, 11. Dezember 2017: Jeder kannetwas für den Klimaschutz und für den eigenen Geldbeutel tun: Fahrrad statt Auto fahren, weniger Fleisch essen, Bio aus der Region kaufen –oder seinealte Heizungspumpe durcheine Hocheffizienzpumpe ersetzen.

Stromfresser lauern im Keller

Die Heizungspumpe gehört zu den Geräten im Haushalt, die am meisten Strom verbrauchen. Sie ist der Teil der Heizung, die das Wasser zwischen Heizungskesselund Heizkörper zirkulieren lässt.„In 80 Prozent der Haushalte inDeutschland sind nochineffiziente Heizungspumpen verbaut, die die Stromkosten in die Höhe treiben“, sagt Dr.Sebastian Schröer. Der 37-Jährige will das ändern und die deutschen Haushalte fit für eine klimafreundliche Zukunft machen. Zusammen mit seinem Mitstreiter Frank Krischok hat der promovierte Wirtschaftswissenschaftler im Dezember2016die perto GmbH gegründet. Die Mission:dem Verbraucher den Pumpentausch so einfachund bequemwie möglich machenund den CO2-Ausstoß spürbar senken.

In drei Schritten zur neuen Pumpe

Das Berliner Start-up organisiert seitdem den Pumpentausch für Privat-und Gewerbekundendeutschlandweit von A bis Z: Der Kunde sendet ein Foto seiner Heizungspumpe und erhälteinen individuellen Effizienzbericht. Darin erfährt er, ob sich ein Pumpentausch lohnt, wie viel Geld er sparen kannund wann sich seine Investition amortisiert hat. Anschließend beauftragt perto einen Installateuraus der Region, der die empfohlene Hocheffizienzpumpe fachgerecht eingebaut. Der Pumpentausch dauert in der Regel nicht länger als eine Stunde, spart zwischen 280 und 500 Euroim Jahr und hat sichnach zwei, drei Jahrenbezahlt gemacht.30 Prozent Fördermittel vomBundEin Bonbon gibt’s von der Bundesregierung. Sie übernimmt knapp ein Drittel der Kosten, die für den Pumpentausch anfallen. perto kümmert sich um alle Antragsformalitäten, und der Kunde bekommt das Geld nach Auftragsabschluss aufs Konto überwiesen.KontaktNike Hornbostel, Marketing & Salesnike@perto.de, Tel. 030 959984352perto GmbH, Torgauer Straße 12–15, 10829 Berlinwww.perto.de

PDF (615 kB)

Sie möchten über perto berichten?

Nehmen Sie gerne direkt Kontakt zu uns auf! Wir vereinbaren ein Interview oder erstellen gemeinsam mit Ihnen einen individuellen Content für Ihre Leser.

Unser Presseteam erreichen Sie unter:

E-Mail: info@perto.de

Telefon: 030 959984352